29.06.2018

Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt HPV-Impfung für Mädchen und Jungen

Die STIKO empfiehlt die Grundimmunisierung von Mädchen und Jungen im Alter von 9-14 Jahren mit zwei Impfterminen und einem Abstand von 5 Monaten. Die seit 2006 nur an Mädchen gerichtete Impfempfehlung gilt seit Ende Juni 2018 auch für Jungen. Versäumte HPV-Impfungen sollten bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (d.h. bis zum Tag vor dem 18. Geburtstag) nachgeholt werden. Bis zum 18. Lebensjahr ist die HPV-Impfung eine Kassenleistung, danach eine Wahlleistung. 

Die Empfehlung ist mit der jetzt erfolgten Veröffentlichung gültig. Sie bildet die Basis für die Entscheidung des Gemeinsamen Bundesausschusses innerhalb der nächsten drei Monate, der festlegt, ob die HPV-Impfung von Jungen in die Schutzimpfungsrichtlinie aufgenommen und somit zur Pflichtleistung der Gesetzlichen Krankenkassen wird.


15.06.2018

HPV Referenz Zentrum in Schweden bestätigt den Einsatz eines qualifizierten HPV Nachweisverfahrens

Das internationale HPV Referenz Zentrum in Schweden hatte zur Teilnahme an der globalen „HPV DNA Proficiency Study 2017“ aufgerufen, um das technische Knowhow der medizinische Labore und die Genauigkeit der HPV-Nachweismethoden zu evaluieren. Das uns übermittelte Protokoll bestätigt unsere qualifizierte und akkurate Diagnostik. Ein gutes Gefühl…


08.02.2018

Instand e. V. Ringversuch November 2017

Erneuerung des Zertifikates für den Nachweis von Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoeae

Mit Datum vom 24.11.2017 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. erneut unsere diagnostische Qualität bestätigt: Wir haben erfolgreich an dem Ringversuch "Nachweis von Chlamydia trachomatis & Neisseria gonorrhoeae (530)" teilgenommen.


31.01.2018

Instand e. V. Ringversuch Dezember 2017

Zertifikat-Erteilung für den Nachweis von Humane Papillomaviren

Mit Datum vom 16.01.2018 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. bestätigt, dass wir erfolgreich an dem Ringersuch "Nachweis von PCR-/NAT-HPV (373) und Typisierung von High Risk HPV (ohne Bestimmung von Low Risk HPV) (35) R-B3)" teilgenommen haben.


24.07.2017

Instand e. V. Ringversuch Juli 2017

Erneuerung des Zertifikates für den Nachweis von Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoeae

Mit Datum vom 12.07.2017 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. erneut unsere diagnostische Qualität bestätigt: Wir haben erfolgreich an dem Ringversuch "Nachweis von Chlamydia trachomatis & Neisseria gonorrhoeae (530)" teilgenommen.


07.07.2017

DAkkS-Zertifizierung: Zytologie, Pathologie und Dysplasie – Sprechstunde

Wir freuen uns über die Zertifizierung unseres Qualitätsmanagementsystems: Im Rahmen eines Audits, haben wir den Nachweis erbracht, dass die Forderungen der DIN EN ISO 9001:2015 erfüllt sind. Damit sind wir seit 2003 fortlaufend zertifiziert.


03.08.2016

Instand e. V. Ringversuch September 2016

Zertifikat-Erteilung für den Nachweis von Humane Papillomaviren

Mit Datum vom 03.08.2016 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. bestätigt, dass wir erfolgreich an dem Ringersuch "Nachweis von PCR-/NAT-HPV (373) und Typisierung von High Risk HPV (ohne Bestimmung von Low Risk HPV) (35) R-B3)" teilgenommen haben.


25.07.2016

Instand e. V. Ringversuch Mai 2016

Erneuerung des Zertifikates für den Nachweis von Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoeae

Mit Datum vom 22.06.2015 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. erneut unsere diagnostische Qualität bestätigt: Wir haben erfolgreich an dem Ringversuch "Nachweis von Chlamydia trachomatis & Neisseria gonorrhoeae (530)" teilgenommen.


07.09.2015

Instand e. V. Ringversuch September 2015

Zertifikat-Erteilung für den Nachweis von Humane Papillomaviren

Mit Datum vom 07.09.2015 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. bestätigt, dass wir erfolgreich an dem Ringersuch "Nachweis von PCR-/NAT-HPV (373) - Differenzierung von HPV (Humane Papillomaviren) in High Risk und Low Risk Typen (20) R-B3 und der Typisierung von High Risk HPV (ohne Bestimmung von Low Risk HPV) (35) R-B3)" teilgenommen haben.


01.07.2015

Instand e. V. Ringversuch Mai 2015

Erneuerung des Zertifikates für den Nachweis von Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoeae

Mit Datum vom 24.06.2015 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. erneut unsere diagnostische Qualität bestätigt: Wir haben erfolgreich an dem Ringversuch "Nachweis von Chlamydia trachomatis & Neisseria gonorrhoeae (530)" teilgenommen.


30.06.2015

1. Basiskolposkopiekurs in Soest Paradiese

Fortführung der traditionellen Fortbildungsveranstaltung

In Fortführung unserer traditionellen Fortbildungsveranstaltung haben wir am 27.06.2015 einen von der AG-CPC zertifizierten Basiskolposkopiekurs durchgeführt. In angenehmer Atmosphere erfolgte der interdisziplinäre Austausch zu Grundlagen und Indikation der Kolposkopie und dem Management benigner und maligner kolposkopischer Befunde. Ergänzend wurde Basiswissen zu zytologischen grundlagen und zu Infektionen mit Humanen Papillomaviren vermittelt.


18.12.2014

Instand e. V. Ringversuch

Erneuerung des Zertifikates für den Nachweis von Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoeae

Mit Datum vom 09.12.2014 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. erneut unsere diagnostische Qualität bestätigt: Wir haben erfolgreich an dem Ringversuch "Nachweis von Chlamydia trachomatis & Neisseria gonorrhoeae (530)" teilgenommen.


27.10.2014

Instand e. V. Ringversuch - HPV

Zertifikat-Erteilung für den Nachweis von Humanen Papillomaviren

Mit Datum vom 29.09.2014 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. bestätigt, dass wir erfolgreich an dem Ringersuch "Nachweis von PCR-/NAT-HPV (373) - Differenzierung von HPV (Humane Papillomaviren) in High Risk und Low Risk Typen (20) R-B3 und der Typisierung von High Risk HPV (ohne Bestimmung von Low Risk HPV) (35) R-B3)" teilgenommen haben. 


01.07.2014

Instand e. V. Ringversuch

Zertifikat-Erteilung für den Nachweis von Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoeae

Mit Datum vom 23.06.2014 hat uns die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. bestätigt, dass wir erfolgreich an dem Ringersuch "Nachweis von Chlamydia trachomatis & Neisseria gonorrhoeae (530)" teilgenommen haben. So haben wir unser Leistungspektrum um eine weitere diagnostische Facette erweitert.


04.03.2014

Rezertifizerung nach DIN EN ISO 9001:2008

28. Februar 2014

Wir freuen uns über die erneute Rezertifizerung unseres Qualitätsmanagementsystems: Im Rahmen des Rezertifizierungsaudits, haben wir den Nachweis erbracht, dass die Forderungen der DIN EN ISO 9001:2008 erfüllt sind.


06.01.2014

Besuchen Sie uns auf der FOKO in Düsseldorf

Hauptkongress 20.-22.02.2014 - Vorkongress 19.02.2014

Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch und besuchen Sie uns auf der Foko 2014 in Düsseldorf am Stand Nr. 27. Auf diesem Kongress werden mehr als 30 unterschiedliche Themen quer durch das gynäkologische Fach angeboten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 


02.01.2014

8. Kongress für Gynäkologie und Geburtshilfe in Frankfurt (14.-15.02.2014)

Congress Centrum Messe Frankfurt

Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch und besuchen Sie uns an unserem Stand auf dem 8. Kongress für Gynäkologie und Geburtshilfe in Frankfurt (14.-15.02.2014). Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Informationen zu den Vortragsthemen finden Sie hier.


22.10.2013

Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) beauftragt IQWiG

Literaturaktualisierung der Nutzenbewertung des HPV-Tests im Primärscreening (S10-01) hinsichtlich patientenrelevanter EndpunkteG-Berichtes "HPV"

Der G-BA hat das IQWiG mit der Erstellung eines Rapid Reports zur Erfassung und Auswertung der seit dem 01.07.2011 erschienenen Literatur als Update zum IQWiG-Bericht S10-01 Bewertung des Nutzens „des HPV-Tests im Primärscreening hinsichtlich patientenrelevanter Endpunkte“ beauftragt.


14.02.2013

Bedarfsplanung/Zulassungsbeschränkungen

Der Gesetzgeber strebte im GKV Versorgungsstrukturgesetz die Sicherstellung „einer flächendeckenden, bedarfsgerechten und wohnortnahen medizinischen Versorgung der Bevölkerung“ an. Inzwischen hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) eine neue Bedarfsplanungsrichtlinie verabschiedet. Weiterlesen...


18.01.2013

Besuchen Sie uns auf der FOKO in Düsseldorf

Hauptkongress 07.- 09.03.2013/Vorkongress 06.03.2013

Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch und besuchen Sie uns auf der Foko 2013 in Düsseldorf am Stand Nr. 29. Auf diesem Kongress werden mehr als 30 unterschiedliche Themen quer durch das gynäkologische Fach angeboten und einer der Schwerpunkte liegt in der kontrovers diskutierten Pränatal-Diagnostik aus dem mütterlichen Blut. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.  


12.11.2012

22. Fort- und Weiterbildungstag im Audicampus der FH Südwestfalen

Am 10.11.2012 fand der bereits 22. Fort- und Weiterbildungstag im Audicampus auf dem Gelände der Fachhochschule Südwestfalen in Soest statt. Themenschwerpunkte sind Zytologie und Pathologie vulvärer Erkrankungen, HPV-Infektionen und die Kolposkopische Nomenklatur Rio 2011.
Auch dieses Mal konnte ein gynäkologisch-zytologisch abwechslungsreiches Programm für die mehr als 120 Teilnehmer/innen angeboten werden. Weiterlesen...
 

01.11.2012

22. Fort- und Weiterbildungstag im Audicampus der FH Südwestfalen

Am 10.11.2012 findet der bereits 22. Fort- und Weiterbildungstag im Audicampus auf dem Gelände der Fachhochschule Südwestfalen in Soest statt. Themenschwerpunkte sind Zytologie und Pathologie vulvärer Erkrankungen, HPV-Infektionen und die Kolposkopische Nomenklatur Rio 2011. 


25.01.2012

IQWiG veröffentlicht Abschlussbericht zur Nutzenbewertung des HPV-Tests im Primärscreening des Zervixkarzinoms

Keine Empfehlung für bestimmte Screeningstrategie möglich

Mit Datum vom 24. Januar 2012 publizierte das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) seinen Abschlussbericht zur Nutzenbewertung des HPV-Testes und übergab ihn an den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Dieser Bericht kam zwar zu dem Schluss, dass die derzeit verfügbaren Studien Hinweise und einen Anhaltspunkt liefern , dass mit der HPV-Test allein oder in Kombination mit einem Pap-Abstrich Vorstufen des Gebärmutterhalskrebses früher erkannt und behandelt werden können, jedoch "besteht die Gefahr eines Schadens in Form unnötiger Folgebehandlungen (Übertherapie)". Eine abschließende Bewertung durch den G-BA ist anhängig.   Weiterlesen... 

 


03.11.2011

Cytolab-Fortbildung 2011: "Eine Welt? Eine Zytologie?"

Am 11. November 2011 findet die bereits elfte Cytolab-Fortbildung in Karlsruhe statt. Sie steht unter dem Motto " Eine Welt? Eine Zytologie?". Auch hier beteiligen wir uns aktiv mit zwei Vorträgen. Wir setzen uns einerseits mit den Strategien zur Prävention des Zervixkarzinoms anderer Länder auseinander, andererseits reflektieren wir die Strategien zur Prävention des Zervixkarzinoms in Deutschland. Steht ein Umbruch in der Früherkennung für den Gebärmutterhalskrebs bevor und kann die Integration neuer Methoden hilfreich sein?


01.10.2011

27. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Zytologie

Vom 07.-09. Oktober 2011 findet die 27. Tagung der Deutschen Gesellschaft der Zytologie  in Mannheim statt. Wir beteiligen uns mit zwei wissenschaftlichen Vorträgen aktiv an der wissenschaftlichen Diskussion.


21.09.2011

Erörterung der Stellungnahme zum Vorbericht zur HPV-Nutzenbewertung im Primärscreening

Am 13. September 2011 kam es in einer nicht öffentlichen Sitzung des IQWiG zur wissenschaftlichen Erörterung der Stellungnahmen im Rahmen der  Publikation des Vorberichts S10-1 „Nutzenbewertung des HPV-Test im Primärscreening“ . Als Stellungnehmende konnten wir an der Erörterung im IQWig teilnehmen. Die Sitzung wurde elektronisch und stenografisch aufgezeichnet. Das Wortprotokoll wird mit dem Abschlussbericht veröffentlicht.


20.07.2011

Stellungnahme zum Vorbericht zur HPV-Nutzenbewertung im Primärscreening

Mit der Publikation des Vorberichts S10-1 „Nutzenbewertung des HPV-Test im Primärscreening“ hatte das IQWiG das Stellungnahmeverfahren eröffnet. Als in der Früherkennung für den Gebärmutterhals tätiger Laborbetrieb, welches die Krebsvorsoge am Gebärmutterhalskrebs seit fast von Beginn an (1971) und auch den Wandel in der molekularbiologische Diagnostik miterlebt hat, sind wir dem Aufruf gerne gefolgt. Die vollständige Stellungnahme finden Sie hier.


14.06.2011

IQWiG veröffentlicht Vorbericht zur HPV-Nutzenbewertung im Primärscreening des Zervixkarzinoms

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wurde vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beauftragt, eine Nutzenbewertung des HPV-Tests im Primärscreening des Zervixkarzinoms durchzuführen und hat nun einen Vorbericht veröffentlicht.


01.06.2011

Neues Instrument für den Abstrich am Gebärmutterhals verfügbar

Wir halten ein neues Kombi-Instrument für den Abstrich am Gebärmutterhals bereit.


18.05.2011

Präventionsstrategien des Zervixkarzinoms

Im Rahmen eines Qualitätszirkels wird Dr. Winfried Steinberg am 08. Juni 2011 in Herne über Präventionsstrategien des Zervixkarzinoms informieren.


12.05.2011

EUROGIN 2011 in Lissabon

Vom 08.-11.Mai 2011 trafen sich rund 2000 internationale Experten auf der EUROGIN 2011 in Lissabon, um sich über die Bedeutung der HPV-Infektion für den Gebärmutterhals auszutauschen. Wir haben uns mit einem Vortrag über die Bedeutung der Identifizierung der HPV-Typen 16, 18 und 45 aktiv an der Diskussion beteiligt.

Bestellservice für Einsender